Startseite
Aktuelles
Gottesdienste
Termine
Leitung und Verwaltung
    Presbyterium
    Gesch. Ausschuss
    Bezirksausschüsse
    Beauftragte
    Delegierte
    Beratende Ausschüsse
    Gemeindebüro
Unsere Kirchen
Was wir waren - was wir wollen
Unsere Pfarrei und Predigten
Amtshandlungen
Gemeindebrief
Ökumene
Kindergärten
Offene Kirche
Kinder-und Jugendarbeit
Erwachsenenarbeit
Seniorenarbeit
Chöre & Konzerte
Treffs & Gesprächskreise
Feste und Feiern
Blick über den Kirchturm
Bildergalerie 2009/2011
Bildergalerie 2012/2018
Bildergalerie 2019/
Seitenübersicht
Impressum

Presbyterium

Das Presbyterium besteht aus den Pfarrstelleninhabern und gewählten Mitgliedern der Gemeinde. Es ist das Leitungsorgan der Gesamtgemeinde und verantwortlich für den Gesamthaushalt, die Rücklagenverwendung, den Pfarrdienst, das Gemeindebüro, den Kirchlichen Unterricht; außerdem hat es die Personalverantwortung und entsendet Mitglieder in andere kirchliche Gremien.

Gemäß Art. 55 der Kirchenordnung leitet das Presbyterium die Kirchengemeinde. Der Pfarrer/ die Pfarrerin und die Presbyterinnen und Presbyter üben den Dienst der Leitung der Kirchengemeinde in gemeinsamer Verantwortung aus.
Der Gemeindepfarrer/ die Gemeindepfarrerin sind geborene Mitglieder des Presbyteriums, während die Presbyterinnen und Presbyter alle vier Jahre gewählt werden. In unserer Gemeinde kommen aus dem Gemeindebezirk Emst 7 und aus dem Gemeindebezirk Holthausen 5 Presbyteriumsmitglieder.



Nach oben

Presbyteriumswahlen

Presbyteriumswahlen finden alle 4 Jahre statt. Wählbar sind alle geeigneten Gemeindeglieder zwischen 18 und 75 Jahre, das Wahlrecht haben alle konfirmierten Gemeindeglieder ab dem 16. Lebensjahr.

Unsere Pfarrbezirke sind gleichzeitig Wahlbezirke, d. h. in der Gnadenkirche und in der Erlöserkirche werden separate Wahlvorschläge und Listen erstellt.



Nach oben

Presbyterium 2020 bis 2024




Nach oben

Presbyteriums-Mitglieder Wahlperiode 2020 - 2024

Die Kirchenordnung schreibt über das Amt des Presbyters:
„Presbyterinnen und Presbyter sind berufen, die Kirchengemeinde in gemeinsamer Verantwortung mit den Pfarrerinnen und Pfarrern zu leiten. Sie sollen den Pfarrerinnen und Pfarrern in der Führung ihres Amtes beistehen. Ihren Gaben und Kräften gemäß sollen sie in den mannigfachen Diensten der Gemeinde mitarbeiten.“

Zurzeit arbeiten im Presbyterium zwölf Ehrenamtliche mit, wovon sieben dem Erlöserkirchenbezirk und fünf dem Gnadenkirchenbezirk zugehören.


Für die Funktionen des Presbyteriums der laufende Amtsperiode 2020 bis 2024 sind gewählt:


- Vorsitzender Pfarrer Dr. Christoph Weiling
- Stellvertretender Vorsitzender Joachim Chuong
- Schriftführerin Sabine Lödige
- Finanzkirchmeister Detlef Klimke
- Stellvertretender Finanzkirchmeister Christian Kotysch
- Baukirchmeister Joachim Chuong
- Stellvertretender Baukirchmeister Christian Kotysch

Zu den weiteren Mitgliedern des Presbyteriums nachfolgend Kurzporträts mit Bildern.


Die Zusammensetzung des Geschäftsführenden Ausschusses wird durch die Gemeindesatzung festgelegt.
Die personelle Zusammensetzung für die Amtsperiode 2020bis 2024, sowie die Berufungen in die Bezirksausschüsse, Synoden, regionaler Jugendausschuss, Diakoniepresbyterinnen, Kindergartenpresbyterinnen, Bauausschuss, Ökumenischer Arbeitskreis und Ausschuss für die Öffentlichkeitsarbeit sind an den entsprechenden, nachfolgenden Stellen/Rubriken aufgeführt.




Nach oben

Porträts der Mitglieder/-innen des Presbyteriums:



Nach oben

Pfarrer Dr. Christoph Weiling
Vorsitzender des Presbyterium
Seit 2002 in unserem Kirchenkreis tätig, wurde 2005 gewählter Pfarrer die Erlösergemeinde und ist seit dem Zusammenschluss verantwortlich in der Emmaus Gemeinde und steht dem Presbyterium voran. Studierte in Münster, Marburg und Göttingen. Ordination zum Pfarrer 1997 in Dortmund.
Elke Baumgardt
gelernte Industriekauffrau, jetzt Rentnerin, verheiratet 2 erwachsene Kinder und wohnt seit 2009 in Holthausen.
Klaus Böhme Rentner, verheiratet und Vater einer erwachsenen Tochter. Presbyter ist er seit 2012 und war von 2016-2020 Vorsitzender des Presbyteriums. Er gehört als stellv. Mitglied dem Kreissynodalvorstand an.
Joachim Chuong ist Architekt, verheiratet und Vater einer Tochter, schon lange Jahre Mitglied im Bauausschuss und nunmehr zum Baukirchmeister berufen.
Martina Cramer verheiratet, wohnt seit 1994 in Holthausen und hat 2 Kinder heranwachsende Kinder. Sie arbeitet als Industriekauffrau und in ihrer Freizeit fährt sie gern Ski oder liest. Sie freut sich schon auf die Aufgaben im Presbyterium.
Klaus Görzel
arbeitet als Redakteur, ist verheiratet, hat drei Töchter (und einen Hund). Er gehört dem Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit an und ist Vertretung auf der Kreissynode.
Katrin Hofmeister
Damenschneidermeisterin, Mutter zweier Kinder, widmet sich insbesondere der Kinder- und Jugendarbeit. Sie vertritt die Gemeinde bei der Kreissynode
Detlef Klimke
Rentner, war seit 2004 Presbyter der Gnadenkirchengemeinde. Im gemeinsamen Presbyterium der Emmaus-Gemeinde ist er seit 2009 als Kirchmeister für die Finanzen zuständig. Er arbeitet außerdem im Redaktionskreis des Gemeindebriefs mit.
Christian Kotysch verheiratet, Vater eines Sohnes, Beamter der Stadt Hagen. Schwerpunkte seiner Tätigkeiten als Presbyter: Finanzen und Bauwesen
Sabine Lödige Personalsachbearbeiterin, verheiratet, Mutter zweier Söhne. Sie ist engagiert im Familiengottesdienst, sieht ihre Schwerpunkte in der Jugendarbeit. Ihre Ziele sind dabei die Jugend einbringen in Gottesdienste, damit sie diesen aktiv mitgestalten helfen.
Marion Müller Industriekauffrau, zwei erwachsene Kinder.
Gern bereit, sich in verschiedenen Bereichen der Gemeinde- und Jugendarbeit zu engagieren!
Bettina Scheuerl Dipl.Sozialpädagogin/ Dipl. Sozialarbeiterin
Entspannungstherapeutin
Mutter drei erwachsener Söhne
Pfarrer Harald Schieber war von 1996 bis 2004 Pfarrer der Erlöserkirchengemeinde, ehe er 2004 aus privaten Gründen nach Irland ging. Seit 15. Mai 2017 ist er Pfarrer der wieder neu eingerichteten ½ Stelle der Emmauskirchengemeinde mit dem Seelsorgebezirk Holthausen als Schwerpunkt. Pfarrer Schieber studierte in Wuppertal, Heidelberg und Bochum. Ordiniert Pfingsten 1995 in Dortmund-Syburg.
Inge Wiebe Rentnerin, verheiratet, 2 Kinder. Über 20 Jahre ist sie Gemeindemitglied, leitet seit vielen Jahren das „Kirchcafé“ (immer sonntags nach dem Gottesdienst). Im einfachen Helfen, ein offenes Ohr haben für die Probleme der Menschen, im Fördern des Miteinander, sieht sie ihre Schwerpunkte und freut sich auf die neue Aufgabe im Presbyterium.


Nach oben